Neuer Benutzer?

Benutzername:

Passwort:



Passwort vergessen?


Land wählen:  

Adbecker

Presse

Hamburg-Beilage der Welt am Sonntag vom 22.03.2009

www.welt.de/wams_print/article3420433/Weltliteratur-im-Wohnzimmer.html



(Anklicken für Großansicht)

 



Web-Tipp 10.10.2008 13:44

Pirondella.de möchte Leser vernetzen

Ein neues Webprojekt für Leser ist online: www.pirondella.de, „der andere Literatursalon“, möchte jeweils sechs Leser vernetzen, die nach einem Essen in privater Runde angeregt über ein zuvor gewähltes Buch diskutieren.

Interessenten stellen ein Suchprofil ins Web, bleiben aber zunächst anonym. Erst nach einem Probe-Treffen entscheiden sie, ob sie sich zu einem Pirondella-Salon zusammenfinden oder in der Datenbank weiter im Such-Modus bleiben möchten.

Andrea Riedel
Andrea Riedel

 

Gründerin Andrea Riedel hat einen Salon dieser Art 2007 in Berlin ins Leben gerufen und ist seither umgeben von „begeisterten Pirondellas“. Sie legt Wert darauf, „dass das Ur-Modell ,Menschen sitzen um ein Herdfeuer und erzählen sich Geschichten’ ohne großen Aufwand umgesetzt wird“.

So werde das Internet nur zum Anschub genutzt - mit Buchlisten in Taschenbuchausgaben und „jahreszeitlich sortierten Rezepten, die keine Starkochqualitäten erfordern“. Auch Menschen ohne Internetanschluss sollen über Patenschaften, Geschenkgutscheine oder über den Buchhandel angesprochen werden.
http://www.buchmarkt.de/content/34303-pirondella-de-moechte-leser-vernetzen.htm


 

Pressemitteilung: Pirondella.de Kontakt: Andrea Riedel, Telefon: +49 (0) 30- 85 47 90 21
E-Mail: presse@pirondella.de

 

Pirondella.de – Die Plattform für „Der andere Literatursalon“ präsentiert sich auf der Frankfurter Buchmesse bei Books & Bytes (Stand B100, Halle 3.0)

Berlin/Frankfurt – Leidenschaftliche LeserInnen pilgern an den Publikumstagen zur Buchmesse, nicht nur, um neue Literaturschätze zu heben, sondern auch, um ausgiebig den lebendigen Austausch über Gelesenes zu pflegen.
Doch nach Messe-Ende bleiben viele mit Ihrer Bucherfahrung wieder allein. Eine Misere, die einige über Internet-Lesezirkel zu lindern trachten.

Ab Oktober gibt es dank Pirondella.de, „Der andere Literatursalon“, alle paar Wochen die Chance auf ein literarisches Erlebnis-Highlight.

Das innovative Webprojekt vernetzt in der näheren Umgebung ihres Wohnorts jeweils 6 Lesebegeisterte, die nach einem Essen in privater Runde angeregt über ein zuvor gewähltes Buch diskutieren.

InteressentInnen stellen ein Suchprofil ins Web, bleiben aber zunächst anonym. Erst nach einem Probe-Treffen entscheiden sie, ob sie sich zu einem Pirondella-Salon zusammenfinden oder in der Datenbank weiter im Such-Modus bleiben möchten.

Gründerin Andrea Riedel, deren Gesicht manche vielleicht vom TV her kennen,
liest eben mehr als nur Nachrichten ... Sie selbst hat einen Salon dieser Art 2007 in Berlin ins Leben gerufen und ist seither umgeben von begeisterten „Pirondellas“.

Das Modell, das Trend-Elemente wie die Rückbesinnung auf Regionales („Glokalisation versus Globalisation“), die Sehnsucht nach Selbstverwirklichung und Teilhabe („We-Me-Revolution“) sowie die kulinarische Tradition à la „perfektes Dinner“ vereint, hat das Zeug, einen landesweiten Flächenbrand auszulösen.

Andrea Riedel legt allerdings größten Wert darauf, dass das Ur-Modell „Menschen sitzen um ein Herdfeuer und erzählen sich Geschichten“ ohne großen Aufwand umgesetzt wird. So wird die Power des Internets auch nur zum Anschub genutzt (mit Buchlisten und „jahreszeitlich sortierten Rezepten, die keine Starkochqualitäten erfordern“), so dass „Der andere Literatursalon“ jedem unakademisch offensteht.

Auch Menschen ohne Internetanschluss sollen über Patenschaften, Geschenkgutscheine oder über den Buchhandel angesprochen werden, dem jede Initiative zur Förderung der Lesekultur schon im eigenen Interesse am Herzen liegt.

Ein Besuch bei Andrea Riedel lohnt sich für Buchmesse-Besucher besonders: Bei der Registrierung am Stand bekommen die ersten 500 die Anmeldegebühr geschenkt. (Pirondella, Stand B100, Halle 3.0).

 


 

Andrea Riedel – das andere Portrait

 

Phänotyp:     "Klein, zierlich, charmant" (Udo Schüttpelz)

Geprägt von…

der Liebe zum Schönen (Mutter Modezeichnerin), dem kommunikativen Umgang mit Menschen (Vater Kaufmann) und dem Kultursinn ihrer Großtante Maria-Luise

Stationen… 

  • Kurzer Flirt mit dem Studium der Theaterwissenschaft, dann doch lieber Psycholinguistik, Wirtschafts- und Werbepsychologie, neuere Deutsche Literaturgeschichte
  • Ein buntes Medien-Leben
    Rundfunksprecherin für die Deutsche Welle, WDR, SWF, Nachrichtenmoderationen bei DW-TV, lange Jahre Nachrichtenmoderatorin bei n-tv. Industrie und Werbespots
  • Sprechdenken.de – Sprechtrainerin (TV-Moderatoren,  Politiker, Existenzgründer)
  • Ausbildung zur Mediatorin
     

Jobs…

  • Tätigkeit am Empfang bei der Verbraucherzentrale Bayern
  • Annahme sachdienlicher Hinweise für "Aktenzeichen XY ungelöst"
  • Luftverkehrsangestellte bei British Airways

Engagement…

  • Langjähriges Mitglied bei Amnesty International und INTACT
  • Aufsprechen von Gebrauchsanleitungen für Blinde
  • Rezitation der Nussknackergeschichte mit Orchester in Schulen/Altenheimen 

Und sonst?

  • Glücklich verheiratet mit Sportjournalist Uli Riedel
  • Liest "Die Zeit", "Die Süddeutsche"den "Tagesspiegel"
  • Erkundet fremde Städte per Fahrrad
  • Malt wunderschöne Bilder, die  aber unverkäuflich sind
  • Gründet Ihren eigenen Literatursalon  in Berlin

Und jetzt…

…hat sie sich Rupert Neudecks Motto: "Bleibe im Lande und wehre dich täglich" auf die Fahnen geschrieben und mit einer unbeschreiblichen Hartnäckigkeit und großen Liebe zum Schönen das Web-Portal Pirondella aus der Taufe gehoben, um auch anderen den "Genuss für Sinne und Seele" zu ermöglichen.


Und hier der Nachtrag für alle, die außerdem gerne Zahlen hätten:

Andrea Riedel

Geboren:  26.06.1958 in Düsseldorf

Verheiratet:  Seit April 1993

Eltern: Hildegard und Harald Windhaus

Schulische Ausbildung: 1965-68 Grundschule, 1968-72 Realschule, 1972-78 Gymnasium 1978 Abitur

Außerschulische Ausbildung: 1978-1984 Studium an der Ludwig-Maximilian-Universität in München: Psycholinguistik, Wirtschafts- und Werbepsychologie, neuere Deutsche Literaturgeschichte

Berufl. Tätigkeit: 1985-89 Luftverkehrsangestellte bei British Airways in München + Düsseldorf
Seit Juni 1990 freie Sprecherin/Sprechtrainerin
Hörfunk: Deutsche Welle Köln
Südwestfunk Baden Baden
Fernsehen: Westdeutscher Rundfunk Köln
Deutsche Welle tv Berlin
Industrie- und Werbespots
1999-2000 Ausbildung zur Mediatorin
 


 

Fotos: Andrea Riedel


Andrea RIEDEL
Fotografie: Andrea Riedel


[Nach oben]

 [Pirondella Home]   [Editorial]   [Pirondellas finden]   [Anmeldung/Selbstportrait]   [Mitmachen]   [Pirondella Status]   [Geschenkgutschein]   [Patenschaften]   [Buchhandel]   [Presse]   [Pirondellas Geburt]   [Salonkultur]   [Bücherschrank]   [Rezepte]   [Linktipps]   [FAQ