Neuer Benutzer?

Benutzername:

Passwort:



Passwort vergessen?


Land wählen:  

Adbecker

FAQ

Für viele Fragen gibt's hier die entsprechenden Antworten.

Hinweis: Sie können diese Seite auch mit Hilfe Ihres Browsers durchsuchen (Beim Mozilla Firefox und Internet Explorer: Strg+f, bei AOL Strg+i dann Suchbegriff im Fenster eingeben)

Was ist eigentlich, wenn...

 ...ich mich nicht anmelden (einloggen) kann?

Für das Login ist sowohl beim Benutzernamen als auch beim Passwort auf Groß- und Kleinschreibung zu achten. Wenn Sie sich z. B. mit "Benutzer1" angemeldet haben, versuchen Sie es doch auch einmal mit "benutzer1". Vielleicht klappt es dann schon. Falls Sie ihr Passwort vergessen haben, gibt es dafür einen Link unterhalb des "Anmelden"-Felds.

...ich mich angemeldet habe und keine E-Mail von Pirondella erhalte?

Dann ist es möglich, dass die Pirondella-E-Mail versehentlich im sogenannten Spam-Ordner gelandet ist. Dieser heißt je nach E-Mail-Provider verschieden, z. B. Spam oder Unerwünscht. Diesen Ordner müssen Sie extra aufrufen. Sollte sich unsere E-Mail dort befinden, so nehmen Sie doch bitte die Absenderadresse in Ihr Adressbuch auf. In vielen Fällen genügt das schon, um einer neuerlichen Falsch-Einschätzung als Spam vorzubeugen. In manchen Fällen gibt es auch eine Schaltfläche, mit der Sie die betroffene E-Mail als "kein Spam" kennzeichnen können,  Näheres erfragen Sie am besten in der Hilfe-Funktion Ihres E-Mail-Providers oder E-Mail-Programms.
Sollten Sie überhaupt keine Spur von einer E-Mail finden, so schreiben Sie an: technischersupport@pirondella.de 

...ich Gastgeber(in) bin und ich die Menschen, mit denen ich zusammenlebe, für das Treffen nicht einfach vor die Türe setzen will?

Dann sollte es möglich sein, daß sich zunächst alle um den Tisch versammeln und gemeinsam essen, sich als "Nicht- Pirondellas" danach aber zurückziehen. Aber sprechen Sie diesen Punkt vorsichtshalber in Ihrer Gruppe ab.

....wenn ich das erste Mal gastgebe?

nachdem Sie sich begrüßt haben, alle gemütlich sitzen und ein Getränk vor sich haben, wäre ein guter Moment, daß jede(r) sich den anderen kurz vorstellt... Beim Essen dann kann man quasi das "Selbstportrait" weiter vervollständigen. Nach dem Essen legen Sie das Buch, das von allen gelesen wurde, auf den Tisch und beginnen mit der Buchbesprechung. Als höfliche(r) Gastgeber(in) lassen Sie Ihre Gäste zuerst zu Wort kommen und fragen: wer möchte beginnen?
Grundsätzlich gilt, was Sie auch sonst untereinander in einer ähnlichen Situation immer beachten würden: Jede(r) hat in einer ersten Runde ausreichend Zeit, ihr/sein Lese-Erlebnis kund zu tun...erst dann geht es in die Diskussion. Alle ausreden zu lassen und zuhören zu können ist von großem Vorteil, aber in der Hitze des Gefechts nicht immer möglich - seien Sie nachsichtig mit sich und den anderen Pirondellas... Es läßt sich schwer abschätzen, wann sich das Buch "erschöpft" hat, aber dann sind alle gespannt auf die neuen Büchervorschläge, die Sie auf den Tisch legen...siehe Buch-Ritual auf der Seite "Bücherschrank"

... ein(e)  Pirondella ist neu in meiner Gruppe und gefällt mir nicht?

Für diesen Fall hat jede(r)  im bestehenden Kreis ein Vetorecht. 

...sich nicht genügend Lesebegeisterte in meiner Nähe melden?

Fassen Sie Ihr persönliches Profil etwas allgemeiner oder erhöhen Sie Ihre Flexibilität z.B. hinsichtlich der Ortswahl.
Um die absolut besten Chancen zu haben, empfehlen wir Ihnen folgende Optionen:

gemischter Salon
Belletristik: beides
Essen: ja
...wird zum Rauchen rausgegangen
findet statt: variabel

Ihre Postleitzahl erweitern...

also wenn Ihre PLZ 12345 heißt, dann nur 1234 eingeben, oder gar nur 123, wenn Sie mobil genug sind. Wohnen Sie im ländlichen Raum, überlegen Sie sich, welche Stadt in Ihrer Nähe liegt und geben Sie deren PLZ zusätzlich ein, denn mit höherer Bevölkerungsdichte steigen natürlich auch  die Chancen.
 

In welchem Fall bekomme ich mein Geld zurück?

Dies erfolgt nur, wenn Sie die Eintrittskarte für 3 Monate gelöst haben, und sich auch nach weiteren 3 Monaten Verlängerung keine 5 in Ihrer Nähe gefunden haben.

... Sie auch nach 3-monatiger Verlängerung keine 5 Pirondellas gefunden haben?

Sie haben sich die Eintrittskarte für 3 Monate gekauft und auch nach weiteren 3 Monaten kostenloser Verlängerung noch keine 5 Pirondellas gefunden, dann melden Sie sich bei pirondella und bekommen Ihr Geld zurück. 

...der Literarische Salon droht zu sehr in persönliche Befindlichkeiten abzurutschen?

Ein Salon ist ein Salon und sollte m. E. nicht versuchen, "gruppentherapeutisch " zu wirken. Wird es Ihnen zu privat, so äußern Sie Ihr Unbehagen. Vielleicht geht es ja nicht nur Ihnen so. 

.....wenn die Chemie nicht stimmt?

Sie treffen Ihre "Mit-Pirondellas" zum ersten Mal, und obwohl unser Computer Sie aufgrund Ihrer Angaben im Selbstportrait als "füreinander bestimmt" ausgewählt hat, gibt es ein Unbehagen gegenüber einer oder mehreren Personen...das kann natürlich passieren. Wie immer im Leben, wenn sich Menschen neu begegnen, fallen Sympathien unterschiedlich aus...Sie möchten ja aber gemeinsam einen literarischen Salon bilden, und nicht gleich miteinander den nächsten Urlaub buchen. Haben Sie das einfach im Kopf bei Ihren Überlegungen und nur, wenn Sie ein ganz starkes Ablehnungsgefühl verspüren, empfehle ich Ihnen, diese Gruppe zu verlassen. Meine Erfahrung zeigt nämlich, das man später oft positiv überrascht ist von jemandem, den man anfangs gar nicht so mochte...schon der kleine Prinz bei St.Exupery wusste, daß man sich die "Dinge" erst mal vertraut machen muß...

Wie kam Pirondella eigentlich zu ihrem Namen?

Der italienische Dramatiker und Nobelpreisträger für Literatur, Luigi Pirandello, schrieb 1921 das berühmte Theaterstück: " 6 Personen suchen einen Autor". Da in meinem Salon die Zahl "6" eine unübersehbar zentrale Rolle spielt, stand Luigi Pirandello Pate bei der Namensfindung. Ich tauschte lediglich das a gegen das o. Nun steckt nicht nur "das Runde" in Pirondella, sondern mit Hilfe des "Pi" wird auch noch zufällig der Umfang eines Kreises berechnet. 

Wo liegen für mich die Vorteile bei einer Pirondella-Mitgliedschaft gegenüber einer Anzeige, die ich doch aufgeben könnte?

Eine Anzeige kostet Sie im Verhältnis einfach mehr Zeit und Geld, als eine Eintrittskarte in die Pirondella-Datenbank. Dort erreichen Sie Ihre Zielgruppe direkt und zudem optimal an Ihr Suchprofil im Selbstportrait angepasst. Sie sparen sich Wege und sind so effizienter. Außerdem können Sie Pirondella so lange nutzen, bis Sie Ihre Leute gefunden haben..

Ist der Literatursalon nur etwas für Frauen?

Nein, natürlich nicht. Männer sind herzlich willkommen!! Kürzlich sah ich von meinem Platz in der U-Bahn aus sogar drei! junge Männer in Romane vertieft...(leider besaß ich da noch keine Pirondella-Flyer...)
Um realistisch zu bleiben...nach meiner Lebenserfahrung wird die Männerqoute eher bescheiden ausfallen...ein Anteilsverhältnis  von 70% Frauen, 30% Männer, würde sich in etwa mit dem decken, was ich in einer Studie der Stiftung Lesen über das unterschiedliche Leseverhalten von Frauen und Männern las. Ich bedauere das sehr, weil für mich die männliche Sicht auf die Dinge des Lebens unbedingt dazugehört...doch wenn sie mir mangels Männerpräsenz beim Salon nun vorenthalten wird? Schade schade, aber die Annehmlickeiten reiner Frauen-Salons können ganz  wunderbar sein...Aber wer weiß, vielleicht erleben wir ja noch die große Überraschung! (mehr zum Thema im Punkt "Salonkultur".)
PS: Haben wir schon! Auf der Buchmesse bekam ich erstaunlich viel Besuch von Pirondella-interessierten Männern.

Warum kann man sich nicht immer auch in einem netten Café anstatt zu Hause treffen?

Weil man so leicht abgelenkt wird…von Hintergrundgeräuschen wie Musikgedudel, Stühlerücken, vom vielleicht unsensiblen Servicepersonal mitten in die angeregte Unterhaltung („Darfs noch was sein bei Ihnen?“). Zudem sind Sie dort in einem öffentlichen Raum, in dem theoretisch jeder zu jeder Zeit sich in Ihre Nähe begeben darf, Gespräche mitverfolgen oder selbst einfach nur ausgelassen feiern könnte. Alles legitim, aber kein förderliches Gesprächsambiente. 

Ich hab nicht immer Lust zu kochen. Muss das sein?

- Nein, das Kochen muß nicht sein, aber das gemeinsame Essen. Sie könnten ja auch kochen lassen, und u.U. mal einfach Pizza  bestellen.
- Es kochen nicht alle wirklich gerne, aber niemand möchte auf diese besondere Atmosphäre verzichten, die während eines gemeinsamen Essens entsteht.
PS.: Und im Normalfall sind Sie selbst doch nur zwei Mal im Jahr an der Reihe! 

.... wenn Ihnen das Pirondella-Konzept als zu wenig locker erscheint?

Die hier vorgegebenen Möglichkeiten sind selbstverständlich nur als ein Angebot  an Sie zu verstehen - wenn auch ein sehr bewährtes. Aus meiner langjährigen Erfahrung mit Literaturkreisen jeder Couleur, braucht es einfach Strukturen und verbindliche Verabredungen. Sonst zerfasert das Ganze schnell.  

Könnte es nicht eine erweiterte oder eine völlig neue Variante eines Pirondella-Salons geben?

Selbstverständlich könnte es das. In dem Moment, in dem sich 6 gefunden haben und mehrheitlich Veränderungen beschließen, ist das in Ihr Belieben gestellt. 

Was steckt eigentlich hinter dem "Ritual zur Buchauswahl" jeweils am Ende des Salons?

Wie all die anderen "Vorschriften" ist auch das nur eine Empfehlung, der folgende Erfahrung zugrunde liegt:
Wird immer nur ein Buch vorgeschlagen, könnten Sie sich schon sehr zum Lesen "verdonnert"  fühlen. 
Mit  zwei Büchern zwar schon weniger, aber erst bei drei Büchern kann man von "Auswahl "sprechen. Natürlich passiert es, dass die Entscheidung der Mehrheit sich nicht mit Ihrer deckt -  aber fairer als "geheim" abzustimmen, wüßte ich keine Lösung.

Was hat es mir dem "Ehrenkodex" auf sich? Ist so etwas nicht "von gestern"?

Der Ehrenkodex hat die Aufgabe, klar zu benennen, was Pirondellas von sich und den anderen erwarten können. Er soll einem respektvollen Umgang miteinander dienen. Sollte Ihnen das zu eng gefasst sein..sprechen Sie Ihre Punkte beim nächsten Treffen in der Gruppe ruhig an. 

....wenn Ihnen das Wort "Literatursalon" etwas hochgestochen daher kommt?

Wir hatten schier endlose Diskussionen darüber, ob dieser Begriff des "Salons" auf künftige Pirondellas nicht total abschreckend wirken könnte...doch da es durch das gemeinsame Essen deutlich mehr ein "Salon" als nur ein "Kreis" ist, fanden wir das Wort durchaus angemessen. Immerhin heißt Pirondella ja :
der andere Literatursalon... 

.... wenn Sie trotzdem befürchten, zu "ungebildet" zu sein ?

Ihre Angst kann ich Ihnen natürlich nicht nehmen, aber: allein schon dadurch, dass Sie diese Befürchtung haben, werden Sie mir - und bestimmt auch anderen- ungeheuer sympathisch! 
Und wenn Sie sich die Pressemitteilung für die Buchmesse durchlesen (zu finden unter dem Punkt: PRESSE), oder die Einladung auf unseren Flyern, dann steht da: Ganz unakademisch! 

....wenn Sie mit "Gastgeben" als erste(r) an der Reihe sind?

Sie überlegen sich zunächst, ob Sie lieber einen neutralen, geeigneten Treffpunkt  (z.B. Café, Restaurant ) zum Kennenlernen wählen oder ob Sie gleich -mutiger- zu sich nach Hause einladen wollen..da gibt es keine Empfehlung von meiner Seite..Sie machen, womit Sie sich am wohlsten fühlen..in jedem Fall stimmen Sie Zeit und Ort mit den anderen ab, indem Sie eine E-mail an alle mit Ihrem konkreten Vorschlag bezüglich des Ortes und der Zeit schicken. Je eher alles stattfindet, umso besser!

 

 

 


[Nach oben]

 [Pirondella Home]   [Editorial]   [Pirondellas finden]   [Anmeldung/Selbstportrait]   [Mitmachen]   [Pirondella Status]   [Geschenkgutschein]   [Patenschaften]   [Buchhandel]   [Presse]   [Pirondellas Geburt]   [Salonkultur]   [Bücherschrank]   [Rezepte]   [Linktipps]   [FAQ