Neuer Benutzer?

Benutzername:

Passwort:



Passwort vergessen?


Land wählen:  

Adbecker

Rezepte

[Vorspeisen] [Hauptspeisen] [Nachspeisen]

Vorspeisen

[Überbackener Zwiebeltoast]
[Kürbiskern-Brotaufstrich]
[Jamaikanische Kürbissuppe]
[Bunter Blattsalat mit Fenchelmarinade]

Überbackener Zwiebeltoast (für 6 Personen)

Zutaten:

12 Scheiben Toastbrot
6 Zwiebeln
300g Frühstücksspeck
3 EL Butterschmalz
300g Greyerzer(Schweizer Hartkäse; ersatzweise mittelalter Gouda)
4 Eier, 3 EL Sahne
Salz, Schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Backofen auf 220 Grad vorheizen. Toastbrot im Toaster rösten.
  2. Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Frühstücksspeck ebenfalls in feine Streifen schneiden. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel- und Speckstreifen darin unter umrühren anbraten.
  3. Käse fein reiben. Mit Eiern und Sahne in einer Schüssel verrühren. Gebratene Zwiebel- und Speckstreifen unter die Ei-Käse-Masse mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Toastbrotscheiben nebeneinander in eine ofenfeste Form legen. Zwiebel-Käse-Masse gleichmäßig darauf verteilen. Die Form auf der zweiten Schiene von unten in den Backofen schieben und den Zwiebeltoast in ungefähr 10 Minuten goldbraun überbacken. Heiß servieren.


Kürbiskern-Brotaufstrich (für 6 Personen)

Zutaten:

150 g Butter
150 g Frischkäse
Salz
120 g Kürbiskerne
1 1/2 Schalotte
1 1/2 Knoblauchzehe
3 EL Kürbiskernöl
Weißer Pfeffer aus der Mühle
1 1/2 EL weißer Balsamessig
3 EL Schnittlauchröllchen

Zubereitung:

  1. Die Butter, den Frischkäse und 1 Prise Salz mit dem Multimesser des Zauberstabs schaumig rühren.
  2. Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, salzen und dann in der Mühle des Zauberstabs fein mahlen.
  3. Die Schalotte und den Knoblauch schälen, die Schalotte fein würfeln, den Knoblauch hacken. Die gemahlenen Kürbiskerne, die Schalottenwürfel, den gehackten Knoblauch sowie das Kürbiskernöl zu der Butter-Frischkäse-Mischung geben und gut vermengen.
  4. Alles mit Salz, Pfeffer und Balsamessig abschmecken und zum Schluss die Schnittlauchröllchen untermischen.


Jamaikanische Kürbissuppe (für 6 Personen)

Zutaten

750 g Tomaten
300 g Zwiebeln
1 1/2 kg Kürbisfleisch
375 ml Gemüsebrühe
3 Knoblauchzehen
1 Msp. Safran
1 1/2 TL gehackter Ingwer oder
3/4 TL Ingwerpulver
1 1/2 TL Rosenpaprikapulver
1 Prise geriebene Muskatnuss
1 Prise Chilipulver
Meersalz
1 1/2 EL Kokosraspeln
Fein gehackter Koriander oder Petersilie

Für die Kokosmilch

255 g Kokosflocken
900 ml Wasser oder Milch (mit Milch wird die Kokosmilch sämiger)

Zubereitung

  1. Für die Kokosmilch das Wasser oder die Milch aufkochen, über die Flocken gießen. 30 Minuten einweichen, dann das ganze im Mixerglas 2 Minuten pürieren.
  2. Die Tomaten an der Spitze über Kreuz einschneiden. In einem Schaumlöffel in kochendes Wasser tauchen, bis sich die Haut zu lösen beginnt. Die Früchte schälen, den Stielansatz entfernen, würfeln. Die Zwiebeln fein hacken. Den Kürbis würfeln.
  3. Tomaten und Zwiebeln in der Gemüsebrühe 15 Minuten kochen. Kürbis, Kokosmilch, durchgepresste Knoblauchzehen und Gewürze dazugeben. Bei niedriger Hitze 20 Minuten kochen, bis der Kürbis weich ist. Die Suppe pürieren, mit Salz abschmecken.
  4. Die Kürbissuppe anrichten. Mit den Kokosraspeln und dem Koriander garnieren.


Bunter Blattsalat mit Fenchelmarinade (für 6 Personen)

Zutaten

1 1/2 Fenchelknollen
120 ml Weißwein
225 g gemischte Blattsalate
3 Eier
3 Tomaten
3/4 Salatgurke
3/4 Bd. Radieschen
7 1/2 EL Weißweinessig
Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle
225 ml Rapsöl

Zubereitung

  1. Den Fenchel waschen, putzen und in Streifen schneiden. Den Weißwein zum Kochen bringen, die Fenchelstreifen darin bissfest garen und herausnehmen. Den Fenchelfond abkühlen lassen.
  2. Die Blattsalate putzen, waschen und trockenschleudern. Die Eier hartkochen, pellen und sechsteln.
  3. Die Tomaten kreuzweise einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen, abschrecken, die Haut abziehen, den Stielansatz und die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch achteln.
  4. Die Gurke waschen, der länge nach halbieren, von den Kernen befreien und in dünne Scheiben schneiden. Die Radieschen waschen und vierteln.
  5. Den Fenchelfond mit dem Essig verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Quirlscheibe des Zauberstabs aufmixen. Unter ständigem Weitermixen langsam das Rapsöl einlaufen lassen.
  6. Die Blattsalate auf 6 Tellern anrichten und die Eier, die Tomaten, die Gurkenscheiben und die Radieschen dekorativ darauf verteilen. Die gekochten Fenchelstreifen darüber geben und zum Schluss alles mit der Fenchelmarinade überziehen.



Hauptspeisen

[Überbackene Schweinemedaillons]
[Wirsingrouladen mit Joghurt-Senf-Sauce]
[Kürbis-Lasagne]

Überbackene Schweinemedaillons (für 6 Personen)

Zutaten

1 1/2 Schweinelende (ca. 600 g)
750 g Prinzessbohnen
750 g kleine Kartoffeln
3 Tomaten
6 Stiele Thymian
225 g Blauschimmelkäse
Pfeffer, Salz
Öl

Zubereitung

  1. Bohnen putzen, waschen und in Stücke schneiden. In Salzwasser zusammen mit etwas Bohnenkraut 10 Min garen. Kartoffeln schälen, halbieren und ebenfalls ca. 15-20 Min garen.
  2. Filet in 3 cm dicke Scheiben schneiden, salzen und pfeffern. In Öl anbraten, aus der Pfanne nehmen und warm halten. Mit 200 ml Wasser ablöschen und anschließend den Bratensatz aufheben.
  3. Tomaten vierteln und entkernen. Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Thymian hacken. Käse in Scheiben schneiden.
  4. Bohnen, Kartoffeln, Thymian und Tomaten kurz im Bratensatz schwenken und in ofenfeste Förmchen oder eine große Auflaufform geben. Die Filetscheiben mit Käse belegen und aufs Gemüse setzen. Noch einmal pfeffern.
  5. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 5 Min. überbacken.


Wirsingrouladen mit Joghurt-Senf-Sauce (für 6 Personen)

Zutaten

1 Wirsing (ca. 1 kg)
Salz
2 Beutel Fix für Hackbraten
750 g Rinderhackfleisch
2-3 TL Tomatenmark
1 1/2 EL Butter
Würzmischung Nr. 2 - Typ Muskat
1 1/2 EL klare Gemüsebrühe
3 Becher Joghurt (je 150 g)
3-4 EL Senf

Zubereitung

  1. Vom Wirsing acht große Blätter ablösen, waschen, Blattrippen entfernen, in kochendem Salzwasser kurz blanchieren, in kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.
  2. Restlichen Kohl vierteln, Strunk entfernen, Kohl in Streifen schneiden und waschen. Fix für Hackbraten in 190 ml Wasser einrühren, Hackfleisch und Tomatenmark zugeben.
  3. Je zwei Kohlblätter übereinanderlegen, mit jeweils 1/4 der Hackfleischmasse bestreichen, Seiten einschlagen und Blätter aufrollen. Mit Holzstäbchen feststecken. In einen Topf geben, 1/4 Liter Wasser angießen und zugedeckt ca. 15 Minuten schmoren lassen.
  4. Butter in einem Topf erhitzen, Kohlstreifen darin andünsten. Gemüsebrühe in 1/4 Liter Wasser auflösen, angießen und ca. zehn Minuten köcheln lassen. Mit Pfeffer und Würzmischung Nr. 2 würzen. Joghurt, Senf und Pfeffer glattrühren, nach Wunsch mit buntem Pfeffer bestreuen, und zu den Rouladen servieren.
  5. Dazu schmecken in Butter geschwenkte Kartoffeln.


Kürbis-Lasagne (für 6 Personen)

Zutaten

1 1/2 kg Kürbis
3 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
15 in Öl eingelegte Tomaten
525 ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
1 1/2 EL Butter und Butter für die Form
1 1/2 EL Mehl
375 ml Milch
ger. Muskatnuss
24 Lasagne-Platten (ohne Vorkochen)
225 g ger. Käse

Zubereitung

  1. Ofen auf 200 Grad aufheizen. Kürbis waschen, halbieren, entkernen. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Tomatenabtropfen lassen und dabei das Öl auffangen. Alles grob würfeln.
  2. 2 EL Tomatenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Vorbereitete Zutaten darin kurz andünsten, mit 225ml Brühe ablöschen. 5 Minuten köcheln lassen, salzen und pfeffern.
  3. Für die Sauce Butter zerlassen. Mehl einrühren, anrösten. Milch abzugießen, 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  4. Auflaufform einfetten. Abwechselnd Lasagne-Platten und Gemüse einschichten. Mit Nudeln abschließen. Restliche Brühe aufgießen, Sauce auf der Oberfläche verteilen. Den geriebenen Käse darüber streuen. Im Ofen bei 200 Grad etwa 30 Minuten backen.



Nachspeisen

[Creme Macchiato]
[Brombeercreme]
[Schokosahne mit Kürbis]
[Heidelbeer-Creme]

Creme Macchiato (für 6 Personen)

Zutaten

3 EL löslicher Bohnenkaffee
1 1/2 Päckchen Puddingpulver «Sahne-Geschmack»
4 1/2 EL Zucker
1 1/2 Liter Milch
3 EL Weinbrand
190 g Schlagsahne
1 1/2 TL Vanillezucker
Kakao zum bestäuben

Zubereitung

  1. Kaffee in 6 EL kochendem Wasser auflösen. Puddingpulver mit Zucker und 9 EL Milch glatt rühren. Die restliche Milch aufkochen lassen und angerührtes Puddingpulver zufügen. 1 Minute kochen lassen.
  2. 1/3 vom Pudding mit der Kaffeelösung und dem Weinbrand verrühren. Den Pudding etwas abkühlen lassen und in Schichten in 6 Dessertgläser verteilen und ca.40 Min kalt stellen.
  3. Kurz vor dem Servieren Sahne auf die Desserts verteilen und mit Kakao bestäuben.


Brombeercreme (für 6 Personen)

Zutaten

450 g Brombeeren
20 ml Brombeerlikör
4 EL Zucker
375 g Mascarpone
750 ml Sahne

Zubereitung

  1. Brombeeren waschen und gut trocknen lassen.
  2. Durch ein Sieb drücken und den Saft auffangen.
  3. Brombeersaft mit 4 EL Zucker und dem Brombeerlikör mischen und unter den Mascarpone rühren.
  4. Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Brombeercreme heben.
  5. Mit Sahne, Rosenblüten und Brombeeren verzieren.


Schokosahne mit Kürbis (für 6 Personen)

Zutaten

300 g Sahne
120 g Zartbitterschokolade
600 g Kürbis
75 ml roter Fruchtsaft
1 Stk. Ingwer (eingelegt oder kandiert)
Zitronenzesten

Zubereitung

  1. Sahne und Schokolade miteinander erwärmen, sämig rühren und abkühlen lassen.
  2. Kürbis pürieren und feingeschnittenen Ingwer unterrühren.
  3. Schokosahne steif schlagen und Kürbispüree unterheben
  4. In Gläser oder Schälchen füllen und mit Sahne und Zitronenzesten verzieren


Heidelbeer-Creme (für 6 Personen)

Zutaten

300 g Heidelbeeren
3/4 Zimtstange
6 cl Aprikosengeist
78 g Butter
4 Eier
150 g brauner Zucker
3 EL Zitronensaft

Zubereitung

  1. Heidelbeeren, Zimt und Aprikosengeist in einem kleinen Topf zugedeckt bei schwacher Hitze 10 Min. dünsten, bis die Beeren weich sind. Die Beeren durch ein Sieb in eine Metallschüssel streichen. Die Butter in kleine Würfel schneiden, die Eier aufschlagen und leicht verquirlen.
  2. Butter, Eier und Zucker mit den Beeren verrühren, 3 EL Zitronensaft zugeben und unter ständigem Rühren über einem kochenden Wasserbad erhitzen, bis die Creme beginnt, sämig zu werden. Vom Herd nehmen, durch ein feines Sieb streichen und in kleine Gläser füllen. Abkühlen lassen und im Kühlschrank lagern.


[Nach oben]

 [Pirondella Home]   [Editorial]   [Pirondellas finden]   [Anmeldung/Selbstportrait]   [Mitmachen]   [Pirondella Status]   [Geschenkgutschein]   [Patenschaften]   [Buchhandel]   [Presse]   [Pirondellas Geburt]   [Salonkultur]   [Bücherschrank]   [Rezepte]   [Linktipps]   [FAQ